Backup unter Android: Titanium Backup

30 01 2011

Auch unter Android gilt: Sicherung der Daten zum Schutz vor einem Systemabsturz. Wer seinen Androiden gerootet hat, für den habe ich eine super Empfehlung: Titanium Backup *root.

Mit Titanium Backup können wirklich alle Apps und Daten gesichert werden.

snap20110129_115453snap20110129_115517

Wenn bei euch nur wenige Datenelemente angezeigt werden und ihr definitiv mehr drauf habt, dann klickt doch einfach mal auf den Button Probleme? Danach auf Ja los geht’s und danach ladet ihr euch ein ca. 1MB File herunter. Dann startet ihr Titanium Backup neu und es sollten alle eure Datenelemente angezeigt werden. Bei mir sind es so um die 250. Danach kann die richtige Datensicherung beginnen.

snap20110129_115459snap20110129_115512

Ihr klickt einfach auf euren Menübutton und dort dann auf Batch. Danach werden dann alle Batch-Sicherung angezeigt. Ich will immer alle User Apps und Systemdateien sichern. Ihr könnt natürlich sichern was ihr wollt.
Dann wird die Sicherung durchlaufen und alle Sicherungsdateien in ein Verzeichnis auf eure SD-Karte gepackt. Dieses Verzeichnis könnt ihr dann unabhängig von der Titanium-Sicherung in euer Dropbox-Verzeichnis legen oder direkt auf den PC kopieren.

Wie funktioniert im Fall der Fälle die Rückholung der Daten?

Über die Batch-Funktion Alle Apps+Daten wiederherstellen.
Wenn man die Daten bei einem gleichen Build wiederherstellen will, können alle Dinge ausgewählt werden. Bei einem anderen Build ist das so eine Sache mit den System-Daten. Hier am besten Alles Abwählen und manuell die zu wiederherstellenden Daten auswählen. Die rot-markierten sind Systemapps, der Rest wurde von euch hinzugefügt.

Danach euren Androiden neu starten und schon sollten alle Daten nach dem Backup wieder vorhanden sein.

Titanium Backup *root ist kostenlos und kann im Market heruntergeladen werden.

389834-1272358922830

Advertisements




SPB Backup – Datensicherung für Windows Mobile

9 05 2010

Wer kennt nicht das Problem: kurz mal was am Smartphone “rumgespielt” und plötzlich geht nichts mehr. Da hilft nur noch ein Hardreset. Damit sind aber leider alle Daten auf dem Phone weg. Glück für den, der ein Backup von seinem System macht.

SPB Backup ist ein einfaches und trotzdem mit vielen Funktionen ausgestattetes Backupprogramm.

Screen07

Man hat die Möglichkeit sein Smartphone komplett oder benutzerdefiniert zu sichern. Für vergessliche gibt es auch eine zeitlich geplante Sicherung.

Screen08Screen09Screen10

Ich nutze eigentlich immer nur die benutzerdefinierte Sicherung. Hier habe ich die Möglichkeit zum einen nur die Systemdaten zu sichern oder zum anderen nur meine Daten auf der Speicherkarte.

Die jeweiligen Ordner und Dateien können einfach an- und abgewählt werden.
Ich nutze das Systembackup, wenn ich irgendwelche Änderungen am System testen möchte.

Screen13

Deshalb unterteile ich meine Backups wie erwähnt in Backup_System und Backup_Daten. Die Varianten sind aber einfach zu konfigurieren.

Screen12

Bei der zeitlich geplanten Sicherung kann der Wochentag und die Uhrzeit gewählt werden. Zusätzlich auch, ob das System neu gestartet oder ausgeschaltet werden soll.

Screen11

Bei der Datenwiederherstellung wird einfach die “Sicherungs”.exe ausgewählt. Das System wird nach der Wiederherstellung neu gestartet und alles ist wieder wie vorher – ohne Datenverlust.

SPB Backup kostet knapp 19,60 Euro und kann hier vorab getestet oder heruntergeladen werden.

Ich denke für die schnelle und einfach Datensicherung ein muss!!





Automatisches Client-Backup

25 04 2010

Ich nutze seit längerer Zeit den Acer Homeserver. Für alle meine Client-PCs im Netzwerk finde ich es immer wieder umständlich diese per Hand zu sichern.

Lightsout nutze ich nicht, weil der Acer von Haus aus nur in Standby geschaltet werden kann, ich aber alle PCs komplett immer von der Stromversorgung trenne.

Ich weiß aber, dass meine PCs zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Woche immer aktiv sind. Deswegen nutze ich geplante Task unter Windows direkt, damit die Sicherung voll automatisch geht.

Hier nun eine kurze Anleitung für die Erstellung einer automatischen Sicherung eines Clients unter Windows 7:

Unter Zubehör –> Systemprogramme –> Aufgabenplanung

Zwischenablage01

Dort wählt man dann Aufgabe erstellen. Man könnte auch einfache Aufgabe erstellen wählen aber wir brauchen bei diesem Task Admin-Rechte und dieses ist damit nicht möglich.

Zwischenablage08

Den Name kann man wählen wie man möchte. Ich habe ihn nach dem Sinn “wöchentliche Sicherung” benannt. Wie oben schon erwähnt, brauchen wir hier Admin-Rechte. Deswegen wird bei Benutzer oder Gruppen ändern der Nutzer Administrator gewählt. Zusätzliche wählt man aus: Unabhängig von der Benutzeranmeldung ausführen. Damit wird der Task zu diesem Zeitpunkt immer ausgewählt, egal wer angemeldet ist.

Im Reiter Trigger könnte man noch eine Bedingung angeben. Das brauchen wir hier aber nicht.

Zwischenablage10

Im Reiter Aktion wählt man nun das zu startende Programm. In diesem Fall die BackupEngine.exe in  dem Windows Home Server Verzeichnis eures Clients. Zusätzliche Parameter müssen nicht angegeben werden.

Zwischenablage11

Im Reiter Bedingungen können alle Punkte abgewählt werden.

Zwischenablage12

Im Reiter Einstellungen habe ich auch keinen Punkt angewählt.

Zwischenablage13

Zum Schluss noch auf OK klicken und man wird nach dem Administratorpasswort gefragt. Eintragen. Fertig.