WHS – Standby – WOL

13 03 2010

Hier eine tolle Anleitung von Oliver (besten Dank!!!) den WHS mit einem Klick in Standby/Ruhezustand zu schicken bzw. wieder aufzuwecken:

“Hallo,
vielleicht mag es noch den einen oder anderen geben, den es stört, dass der WHS die ganze Zeit läuft (Stromrechnung).
Lightsout ist ein geniales Programm (findet bei mir auch weiterhin Verwendung), die Client Seite ist allerdings momentan noch etwas rudimentär.
Wenn ich einfach nur im Internet surfe oder ein paar Stunden am daddeln bin brauch der WHS nicht die ganze Zeit laufen. Ihn über Remotedesktop in den Ruhezustand/Standby zu versetzen fand ich auf Dauer umständlich.
Hier nun eine Anleitung wie ihr den WHS auf Knopfdruck ein- oder ausschalten könnt.
Benötigte Programme:
Lightsout auf dem Server installiert
wol.exe um den WHS zu wecken http://www.heise.de/software/download/wol.exe/43799
PowerOff um ihn bei Bedarf runterzufahren
http://users.telenet.be/jbosman/applications.html
Installation Lightsout
Dazu gibt es die sehr gute Anleitung von Martin, sollte man kein Wort mehr erwähnen müssen.
Lightsout sollte so eingestellt sein, dass der WHS nach 10 Minuten ohne Clients ausgeht.
Der Lightsout Client wird nicht installiert oder deaktiviert.
Installation wol.exe
Installation ist übertrieben, packt die wol.exe einfach irgendwo hin (in meinem Beispiel nach D:\ )
Nun erstellt ihr einfach eine “WHS Wake.bat” Datei auf dem Desktop mit diesem Inhalt:

Code: Alles auswählen
d:\wol 00B0D1DFF236

Die Zahlen/Buchstaben sind die Macadresse eures WHS, ohne die Doppelpunkte.
Diese könnt ihr herausfinden, indem ihr mit Remotedesktop auf den WHS geht, dort eine Dos Box öffnet (cmd.exe) und den Befehl

Code: Alles auswählen
ipconfig /all

absetzt.
Das wars auch schon, ihr könnt den WHS nun mit einem einfachen Doppelklick aus dem Schlaf wecken.
Installation PowerOff
Als erstes muss PowerOff als Dienst auf dem WHS installiert werden.
Startet die poweroff.exe einfach auf dem WHS und trefft folgende Einstellungen:

Bild

Wichtig ist hier nur der Haken “Allow Remote Control”. Dann drückt ihr auf “Settings” hinter “Allow Remote Control”

Bild

Den Port könnt ihr belassen, ein Passwort solltet ihr eingeben.

Bild

Danach unter “Service” den Befehl “Create Service” auswählen.
Poweroff installiert sich nun als Dienst.
Damit ist die Serverseite abgeschlossen, Poweroff läuft nun als Dienst und ist bereit Befehle entgegenzunehmen.
Auf der Clientseite ist keine Installation notwendig. Packt die poweroff.exe einfach neben die wol.exe.
Dann erstellt ihr eine “WHS Hibernate.bat” (ich habe O.Center, das kann nur Hibernate, Acer Nutzer müssen Standby nehmen)

Code: Alles auswählen
d:\poweroff hibernate -remote server -password xxx

server = der Name eures WHS
xxx = euer gewähltes Passwort.
Wenn man keinen Ruhezustand will sondern Standby, dann einfach das “hibernate” durch “standby” ersetzen.
Damit seit ihr schon fertig :)…”

Mein Tipps noch dazu:

Alle Hardwareeinstellungen am WHS sind am besten nach diesen Vorgaben hier zu erledigen.
An der WHS-Firewall den Port von PowerOff freigeben.
Die richtige MAC-Adresse für WOL nehmen und nicht wie ich vom Hamachi-Server.


Aktionen

Information

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: